Vorträge – Prof. Dr. Birgit Emich

Vorträge

  • auf den Deutschen Historikertagen 2002, 2006, 2008, 2012, 2014 und 2016
  • zahlreiche weitere Vorträge (in deutscher, italienischer und englischer Sprache) in Deutschland, Italien, Österreich, Schweiz, Frankreich, Niederlande, Großbritannien, USA

Auswahl: Vorträge außerhalb Deutschlands in den letzten zwei Jahren

  • Court clerics at a clerical court: The Roman Curia, the papal Cappella and the art of differentiation between religious and political clerics. Colloque International: Les Clergés de Cour en Europe (fin XVe siècle-XVIIIe siècle). Service religieux et service politique dans les systèmes curiaux, Versailles 24.-26. Januar 2013.
  • Staatsdienst und Seelenheil: Beamtengrabmäler der Frühen Neuzeit als Medien politischer Kommunikation. Raymund Schwager – Innsbrucker Religionspolitologische Vorlesungen, Innsbruck 11. April 2013.
  • Protektion und Patronage. Kardinalprotektorate im Kirchenstaat der Frühen Neuzeit. Vortrag auf der Tagung: Protegierte und Protektoren. Asymmetrische politische Beziehungen zwischen Partnerschaft und Dominanz, 16. bis frühes 20. Jahrhundert, Bern 3.-5. April 2014.
  • Vincoli informali in istituzioni formali. Le reti clientelari nell’amministrazione dello Stato della prima età moderna. Öffentlicher Vortrag Fondazione Collegio San Carlo, Modena 7. Mai 2014.
  • Grazia e giustizia: Gnade und Recht im Kirchenstaat der Frühen Neuzeit.
    Vortrag auf dem Internationalen Workshop „Untertanensuppliken am Reichshofrat“ im Rahmen des DFG-FWF-Projektes Untertanensuppliken am Reichshofrat in der Regierungszeit Kaiser Rudolfs II. (1576-1612), Graz 16./17. Juni 2014.
  • Informality in formal organisations: Why (and how) early modern state administration worked. Gastvortrag University of Northumbria, Newcastle 29. Oktober 2014.
  • Vom Konzil zum Gründungsmythos: Wie der „Geist von Trient“ auf den Begriff gebracht wurde. Vortrag auf der 7. Internationalen Konferenz der AG Frühe Neuzeit Interdisziplinär: Names and Naming in Early Modern Germany, Vanderbilt University, Nashville, Tennessee, 5.-7. März 2015.
  • The Cardinal-nephew: formalized nepotism and informal rule at the Roman Curia. Vortrag im Rahmen des Panels „Early Modern Cardinals: Historiography, Biography, and Power II“, Renaissance Studies Association (RSA) Annual Meeting, Boston (Mass.), 31. März - 2. April 2016.

Tagungsorganisation und Sektionsleitung

  • Gemeinsam mit Gabriela Signori: Organisation und Leitung der Sektion „Schlachtenbilder. Visualisierung und Intermedialität von Krieg und Zerstörung in der Frühen Neuzeit“ auf dem 46. Deutschen Historikertag, Konstanz 19.-22. September 2006.
  • Gemeinsam mit Ronald G. Asch und Jens Ivo Engels: Organisation der Internationalen Fachtagung „Integration, Legitimation, Korruption. Politische Patronage in Früher Neuzeit und Moderne“, Darmstadt 12.-14.03.2009, Leitung der Sektion „Legitimation“.
  • Gemeinsam mit Eva Schlotheuber: Wissenschaftliche Organisation der Tagung „Elisabeth von Calenberg, Herzogin von Braunschweig-Lüneburg“ i. A. der Klosterkammer Hannover, Hannover 24.-26. Februar 2010.
  • Gemeinsam mit Ulrike Ludwig: Organisation und Leitung der Sektion „Gnade vor Recht? Gnade, Recht und Herrschaftspraxis vom 16. bis zum 21. Jahrhundert“ (Grace before Justice? Grace, Justice, and the Practices of Authority from the Sixteenth to the Twenty-First Centuries), 34th Conference of the German Studies Association, Oakland, CA, 07.-10. Oktober 2010.
  • Gemeinsam mit Friedrich Kießling: Organisation und Leitung des Workshops „Ordnung vor und nach dem Nationalstaat“ der Interdisziplinären Forschergruppe „Ordnung“, Erlangen 22./23. November 2012.
  • Gemeinsam mit Stefan Brakensiek: Organisation und Leitung der Sektion „Praktiken frühneuzeitlicher Amtsträger und die Praxis der Verwaltung“, 10. Arbeitstagung der Arbeitsgemeinschaft Frühe Neuzeit im Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands, München 12.-14. September 2013.
  • Gemeinsam mit Jürgen van Oorschot: Organisation und Leitung der Tagung „Perfektion und Perfektibilität“. 4. Internationale Tagung des Zentralinstituts »Anthropologie der Religion(en)« an der Friedrich-Alexander-Universität, Erlangen 29./30. September 2014.
  • Gemeinsam mit Maria Teresa Fattori: Organisation und Leitung der Tagung „Das Trienter Konzil (1545-1563) und die Entstehung der katholischen Konfessionskultur in Europa“, Villa Vigoni, 09.-13. Juni 2015.
  • Gemeinsam mit Matthias Pohlig: Organisation der Sektion „Frühneuzeitliche Konfessionskultur(en): Stand und Zukunft eines Konzepts / Confessional Culture(s) in Early Modern Europe: State of the Art, Conceptual Considerations", 51. Deutscher Historikertag Hamburg 20.-23. September 2016.

Kooperation und Vorträge in der Region

  • Germanisches Nationalmuseum Nürnberg
  • Oper Nürnberg
  • Kunstpalais Erlangen
  • Evangelische Stadtakademie Nürnberg
  • Regelmäßige Vorträge im Rahmen des Kontaktstudiums für Geschichtslehrerinnen und Geschichtslehrer der FAU Erlangen-Nürnberg